Skip to main content
hotel Lignano

Friuli Venezia Giulia

Friuli Venezia Giulia

Trieste

Triest

Die Stadt ausbreitet sich mit einer Amphitheater-form lang der Küste und am Fuss des Karstes. Von hier sieht man eine wunderbare Sicht.

Vor Jahren wurde Triest von der Römer gebaut und wurde Tergeste genannt. Der erste grosse wirtshcaftliche Stärkung wurde Triest vom Kaisertum Österreich haben: im Jahre 1719 errichtete er den Hafen, ferner gründete eine nautische Schule und ebenso die Handelsbörse.

Als Ergebnis wurde Triest das erste Handelsplatz von Österreich. Die Bevolkerung verdreifacht in den Raum der 60 Jahre, die Stadt machte sich schön mit wunderbaren Gebäuden und sie wurde immer reicher und bluehend.

Am 1943 Triest wurde bombardiert und von den Jugoslavischen Truppen erobert. Nur im Jahre 1954 gehörte Triest definitiv zu Italien.

Diejenigen, die eine Ausflug in Triest machen wollen, müssen unbedingt der Schloss von Miramare besuchen. Schloss Miramareist ein bezaubernder Ort, der über das Meer, außerhalb von Triest, sich verbeugt. Hinter dem Schloss entwickelt sich einem schönen Park mit Gärten, die Bäume und Pflanzen aus der ganzen Welt aufnehmen kann.

Der Schloss wurde im Jahre 1856 auf Wunsch des Erzherzogs Maximilan von Habsburg angefangen und im Jahre 1860 war die Aussenseite schon fertig. Das Schloss ist heute noch so geblieben wie damals mit seinen Mobilien und Dekorationen.
Die Grotta Gigante (auch Riesenhöhle von Triest bekannt) ist auch sehr interessant und musste gesehen werden. Sie ist die grösste turistische Höhle der Welt und liegt an den turistischen Borgo der Grotta Gigante.
Die Riesenhöhle ist ca. 12 meter hoch und dank einer Reihe von Stufen kann man bis zum Boden kommen, wo sich das grösste Erdbebenmesser der Region für die Erforschung und Erfassung von Erdbeben sich befindet.

 

 

Folgen Sie dem Weg nach Triest

Ospiti camera #2
Ospiti camera #3
Ospiti camera #4